Antworten auf häufig gestellte Fragen

Diese FAQ erläutern einige wesentliche Fragen zur Handhabung, Inbetriebnahme und Benutzung.....

Allgemein

1Wie funktioniert das automatische Fieberscreening?
Das System arbeitet mithilfe einer Wärmebildkamera, welche die Gesichter aller passierenden Personen automatisch erkennt. Das Gesicht, ein immer offen liegender Teil des Körpers, eignet sich für die Körpertemperaturmessung besonders. Die Augen eignen sich aufgrund der aktiven Augenmuskeln und dem verzweigten Adernetz rund um die Tränendrüsen besonders. Das System misst die Körpertemperatur somit im Bereich zwischen den Augen und dem Nasenknochen. Üblicherweise beträgt die "gesunde" Temperatur an dieser Stelle etwa 36,5°C. Die ermittelte Körpertemperatur wird in echtzeit am Kontrollbildschirm wiedergegeben, somit können auffällige Personen sofort identifiziert werden.
2Wie präzise ist die Messung wirklich?
Neben der hochleistungs Wärmebildkamera verfügt das System über einen Blackbody-Referenzstrahler zur stetigen Temperaturkalibrierung. So kann das System auch bspw. im Eingangsbereich aufgestellt werden, wo es aufgrund von Wind oder anderen Einflussfaktoren durchgehend zu Umgebungstemperatur-Schwankungen kommen kann. Dank des Referenzstrahlers erzielt das System trotz schwankender Umgebungsparameter, eine Messgenauigkeit von +/- 0,3°C.
3Für welche Situationen kann das System eingesetzt werden?
Dank des "einfachen" Setups, kann das Fieberscreening-System flexibel eingesetzt werden. Es eignet sich vor allem zur Temperaturkontrolle an Eingangsbereichen (Pforte, Anmeldung, Rezeption,...), an elektrischen Türanlagen für gesicherte Bereiche, sowie Drehkreuze oder ähnliches.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Anwendung".
4Muss der Mundschutz abgenommen werden?
Gerade in Zeiten der Mundschutzpflicht in Deutschland, hören wir diese Frage sehr oft. Wir können diese wie folgt beantworten:

Zur präzisen Fiebermessung muss der gesetzl. vorgeschriebene Mundschutz nicht abgenommen werden!
5Muss das System durchgehend von einem Mitarbeiter beaufsichtigt werden?
Unser System können Sie wie folgt einsetzen:
1. Fall
Wenn Sie unser Fieberscreening System mit der mitgelieferten Computersoftware und dem empfohlenen Kontrollbildschirm verwenden, erkennt das System Fieberpatienten automatisch. Je nach Voreinstellung alarmiert das System nur über den eingesetzten Kontrollbildschirm oder per akustischem Signal.
Somit liegt es in Ihrem Ermessen, ob Sie den Kontrollbildschirm durchgehend "überwachen" oder ein akustisches/visuelles Signal zur Alarmierung verwenden.

2. Fall:
Sie können unser Fieberscreening System auch an Ihre örtlichen Gegebenheiten anpassen. Verbinden Sie das System beispielsweise mit Ihrer elektrischen Türöffnung (für gesicherte Bereiche o.ä.) um diese zu öffnen, wenn keine erhöhte Körpertemperatur festgestellt worden ist. Das System übernimmt autonom die Überwachung der Personen und öffnet oder verweigert die Öffnung der Türe automatisch. So müssen Sie das System nicht durchgehend "überwachen".
6Welche Systemanforderungen werden mind. benötigt?
Damit die mitgelieferte Computersoftware effizient arbeitet und alle Messergebnisse in Echtzeit wiedergegeben werden können, empfehlen wir folgende Mindestanforderungen für Ihren Rechner:

Betriebssystem

Windows 10

Grafikkarte

Mind. Intel UHD Graphics 630 oder vergleichbar (On-Board)

Besser: dedizierte Grafikkarte nVidia GTX-1050 oder vergleichbar

RAM:

Mind. 8 GB besser: 16GB

Festplattenspeicher:

Mind. 450MB

CPU:

Min. Intel i5 mit 6 Kernen / besser: Intel i7-8750 mit 6 Kernen

AMD Ryzen 5 3600 oder besser

Ethernet

Giga-bit Ethernet Karte

Output

Kopfhörerausgang (optional)

 

Ihr System erfüllt die vorgegebenen Mindestanforderungen nicht? Wir bieten Ihnen optional ein leistungsstarkes Notebook an. Kontaktieren Sie uns unverbindlich!
7Benötige ich am Einsatzort eine zusätzliche Stromversorgung?
Die hochleistungs Wärmebildkamera wird durch das mitgelieferte Ethernetkabel mit Storm versorgt. Mithilfe dieses Kabels kommuniziert das Computerprogramm auch mit der Kamera.

Einzig für den Referenzstrahler muss eine Stromversorgung vor Ort sichergestellt sein.
8Werden meine Kunden, Mitarbeiter, usw. einer gefährlichen Strahlung ausgesetzt?
NEIN!
Wärmebildkameras messen die Temperaturstrahlung eines Körpers ganz ohne gefährlicher Strahlung –jedes Element ab minus 273°C imitiert Wärmestrahlen. (Infrarotstrahlung) Diese für den Menschen unsichtbaren Strahlen, werden durch die Kamera in ein Graustufen-Bild, sowie einer Temperaturanzeige umgewandelt.

Setup / Installation

1Kann ich die Erstinstallation selbst durchführen?
Je nach Bestellumfang erhalten Sie die hochleistungs Wärmebildkamera, den Referenzstrahler, einen USB-Stick mit der Computersoftware und optional ein hochleistungs Notebook.
Grundsätzlich kann die Erstinstallation von jeder Person durchgeführt werden. Allerdings müssen auch computerbezogene Einstellungen vorgenommen werden. Diese sollten in der Regel von einer erfahrenen Person durchgeführt werden.

Allerdings:
Unsere umfangreiche, in deutscher Sprache verfasste Installations- und Bedienungsanleitung erklärt Ihnen auf mehr als 44 Seiten die Erstinstallation, Bedienung und Einrichtung des Systems.
Durch die umfangreiche Schritt für Schritt Anweisung mit vielen hochauflösenden Bildern werden Sie das System erfolgreich installieren.
2Was beinhaltet die "Out-of-the-box"-Lösung?
Mit unserer "Out-of-the-box"-Lösung übernehmen wir für Sie die umfangreiche Erstinstallation und Einrichtung des Systems inkl. der Einrichtung des leistungsstarken Notebooks.
Im Anschluss erhalten Sie das auf Ihre Wärmebildkamera vorkonfigurierte Notebook und können direkt mit der Körpertemperaturmessung beginnen.

Übernehmen Sie ohne umfangreiches Vorwissen, Stress und Zeitverlust die Verantwortung für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, Kunden, Besucher und Lieferanten.
3Wie viel Zeit benötige ich für die Erstinstallation des Systems?

Eine pauschale Aussage können wir hier leider nicht treffen. Bitte beachten Sie, dass die Zeit von mehreren Faktoren abhängig ist:

  • Vorwissen
  • Örtliche Gegebenheiten
  • Bestellumfang
  • Anzahl der eingesetzten Wärmebildkameras

Sollten Sie sich für das leistungsstarke Notebook entscheiden, beachten Sie bitte folgenden Hinweis:

Bestellen Sie das leistungsstarke Notebook ohne Vorkonfiguration, ist dieses noch in originaler Werksverpackung und muss vor Benutzung durch den Benutzer installiert/eingerichtet werden. (so können unter Umständen noch folgende Verzögerungen anfallen: Windows Updates, Windows Installation, Benutzer einrichten, Standardprogramme installieren,...)

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für unsere "Out-of-the-box"-Lösung.

 

4Ich benötige dringend Hilfe bei der Erstinstallation!

Sie haben sich dazu entschieden die Erstinstallation oder die Konfiguration Ihres Systems selbst vorzunehmen?
Sollten Sie während dieser Phase oder bei der späteren Inbetriebnahme oder Benutzung auf Probleme stoßen oder Fragen haben, profitieren Sie von Ihrem FREE-Support.

Jeder Bestellumfang enthält ein einmaliges kostenloses Trainings- und Supportticket. Mithilfe dieses Tickets erhalten Sie einmalig 60 Minuten LIVE-Support völlig kostenlos! Unsere Mitarbeiter werden via Videochat zu Ihrem persönlichem Assistenten und unterstützen Sie bei Fragen und Problemen.

 

! Die Verfügbarkeit des LIVE-Video Assistenten ist abhängig von der Auslastung dieses Services. !

5Nach erfolgreicher Installation wird die Kamera nicht erkannt, was tun?

Sollte Ihr Fieberscreening-System nicht wie erhofft funktionieren, finden Sie am Ende der Installationsanleitung eine ausführliche Vorgehensweise zur Problemlösung.

 

Gelingt es Ihnen nicht, dass System wie gewünscht zu konfigurieren, wenden Sie sich bitte an unseren Support

Messung

1Wie ist die optimale Messdistanz definiert?

Die optimale Messdistanz muss zwischen 1,5 m und 3,5 m zum Prüfling betragen.

Personen werden ab einer Entfernung von 3,5 m von der Wärmebildkamera erkannt und verfolgt, sobald die Entfernung für eine präzise Messung ausreichend ist, wird die Körpertemperatur des Prüflings ermittelt. (Aufbaubeispiele finden Sie hier)

Bitte achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen Prüfling und Wärmebildkamera niemals den Wert von 1,5 m unterschreitet, da sonst Fehlmessungen entstehen können.

2Können mehrere Bereiche gleichzeitig überwacht werden?

Um die Detektionsbreite zu erhöhen und mehrere Winkel abzudecken, können auf einem Computer mit externem Bildschirm, 2 Messaufbauten Parallel betrieben werden.

Eine Ausführliche Anleitung zur Konfiguration des 2. Messaufbaus finden Sie in der beiliegenden Installationsanleitung.

Jetzt anfragen!